Lohnt die Laptop Reparatur?

Lohnt sich eine Reparatur?
Vorgehensweise, wenn eine Entscheidung ansteht.

Ob sich die Reparatur eines Laptop der Marken Acer, Dell, IBM Lenovo, Toshiba, Siemens, Fujitsu, Compaq, Sony, Gericom, Aldi Medion Lifetec, lohnt, kann nur individuell entschieden werden. Generell gilt: Je höher der Zeitwert, desto besser sind die Chancen für eine lohnende Laptop Reparatur.

1.
Rufen Sie die
nächstgelegene Laptop-Fachwerkstatt an:
Laptop Reparatur Werkstätten in

Schleswig, Kiel, Bremen, Varel Ostfriesland,
OldenburgHannover, Kassel, Berlin,
Düsseldorf, Ratingen, Dortmund Unna,
Aachen, Köln Bonn,
Limburg, Darmstadt Heidelberg Odenwald,
Schweinfurt, Nürnberg,
Freiburg, Wasserburg Rosenheim Chiemsee

2.
Schildern Sie den Fehler, der sich bei Ihrem Laptop Gerät zeigt.

3.
Fragen Sie danach, was eine Fehler-Diagnose kostet. (Ein Kostenvoranschlag, bei dem der Laptop nicht aufgemacht wird, ist nicht wirklich aussagekräftig.) Vom Standpunkt des Marketing ist es besser, wenn die Gebühr für die Fehler-Diagnose nichts oder fast nichts kostet. Vom Standpunkt des Kostenrechners ist Fehlersuche ein sehr großer Anteil der Arbeitskosten.
Jede Werkstatt hat einen anderen Kompromiss gefunden, deshalb: Reduzieren Sie Ihr eigenes Risiko indem Sie vorher genau nachfragen, was die Fehler-Diagnose inklusive Rücktransport und allen Nebenkosten tatsächlich kosten wird, falls der Kostenvoranschlag doch zu hoch ausfallen sollte.

4.
Falls Sie den Auftrag für die Laptop-Reparatur tatsächlich erteilen, können Sie das Gerät zu der Werkstatt schicken, oder es persönlich vorbei bringen. Wenn Sie es verschicken, achten Sie auf genügend hohe Versicherung (normale Pakete sind mit 500 Euro versichert, Päckchen nicht!) und verpacken Sie das Laptop-Gerät von oben, unten und den Seiten gut gepolstert. Geknülltes Zeitungspapier in ausreichender Menge ist gut, das Notebook gut eingewickelt in Noppenfolie, und zwar von allen Seiten mehrfach eingewickelt, ist optimal.